Ich Liebe die GEZ <3

  • Sehr geehrte GEZ,
    dank meiner Erziehung fällt die Anrede höflich aus jedoch könnte ich,vom Gefühl her,etwas anderes schreiben.
    Heute habe ich wieder einmal eine Rechnung von Ihnen bekommen,bei der meine Kinnlade fast den Boden berührte.
    Ich weiss das Sie mein Brief in keinster Weise berühren bzw interessieren würde,deshalb erscheint er augenblicklich im Klick-Game-Forum,da es dort mindestens einen User gibt,der diesen Text liken wird.
    Laut offiziellen Seiten ist die GEZ Gebühr keine steuerliche Abgabe. Warum wird sie jedoch wie eine behandelt?
    Jeder der ein TV oder Radio besitzt ist verpflichtet an Sie Gebühren zu zahlen. Egal ob Ihre Sender gesehen bzw gehört werden. Geht man dieser Forderung nicht nach kommen Mahnungen oder gar Zwangsvollstreckungen. Von daher muss man als Bürger ja schon von einer festen Versteuerung ausgehen.
    Gehe ich einmal Ihrer Logik nach so kann ich monatlich auch gleich 20 Euro an den Dönermann der nächsten Strasse schicken denn ich könnte seine Leistung in Anspruch nehmen und eine Pommes bestellen, ebenso der nächste Friseursalon denn dort könnte ich mir die Haare machen lassen. Auch im Lidl an der Kasse könnte ich einfach mal 20 Euro drauf setzen für Produkte,die ich hätte kaufen können aber nicht mitgenommen habe. Klingt utopisch? Komisch denn nach dem selben Prinzip handeln Sie.
    Ebenso könnte man das Ganze auch umdrehen und sagen man verlangt von Friseur,Lidl und Dönermann eine gewisse monatliche Summe da man ja seine Kaufkraft für Produkte bzw Leistungen als Kunde anbieten könnte.
    Von daher würde Sie dann folgende Rechnung erreichen:
    Die Möglichkeit Ihre Sender zu schauen bzw zu hören nehme,kulanter Weise gerechnet,mindestens eine Teilzeitstelle in Anspruch. Runden wir mal nett auf 20 Std die Woche auf und setzen den Lohn auf 10 Euro/Std netto fest. Kann man einfach besser rechnen. So dürften Sie jedem Bürger mit einem TV oder Radio 800 Euro monatlich zahlen. Das finde ich prima denn somit sinken die Arbeitslosenzahlen gegen 0, ebenso die Anzahl der Hartz4 Empfänger und Deutschland geht es besser.
    Wieder utopisch? Ja aber so handeln Sie doch !!! Wieso sollten diese Rechnungen bei uns Bürgern utopisch sein und bei Ihnen legitim ??!! Alle Bürger haben die selben Rechte. Wieso räumen Sie sich also mehr Rechte ein als andere?
    Vielleicht sollten Sie Ihre Sender einfach privatisieren. Jedoch würde Ihnen dann wahrscheinlich auffallen das sich nur ein minimaler Prozentsatz überhaupt dafür interessiert und Sie würden insolvent gehen. Das geht natürlich nicht denn wer finanziert sonst Ihren Lebensstil,Ihre Gartenpartys und Ihr Fahrzeug ?!
    Beobachten Sie eigentlich die Geburtenrate ? Wenn diese sinkt müssen Ihnen doch die Tränen in die Augen steigen denn jedes zweite Baby ist später immerhin dazu verdonnert an Sie zu zahlen,ob es will oder nicht. Dafür das es sich bei Ihnen um keine Steuer handelt eine sehr traurige und auch komische Bilanz.
    Einzelne Klagen gegen Ihr Unternehmen haben weiter nichts gebracht, Vielleicht sollte sich Deutschland jedoch einfach mal zusammentun und gemeinsam gegen Sie vorgehen. Dabei meine ich nicht als Petition,über die Sie eh nur wieder schmunzeln sondern direkt als Klage. Würden Sie dann immer noch lachen? Würden Sie sich dann einmal fühlen,wie wir uns fühlen ? Oder würde vielleicht dann doch auffallen das es sich um eine Steuer bzw Unrecht handelt?
    Können Sie bei den ganzen Beschimpfungen und Beschwerden überhaupt noch ruhig schlafen? Wenn ja ist das sehr schön denn viele Bürger können das nicht mehr,da sie nicht wissen wie sie ihre Familien am nächsten Tag ernähren sollen.
    Von daher klopfen Sie sich einmal selbst auf die Schulter und seien Sie stolz auf sich. Denn ansonsten werden Sie keinen finden der das für Sie tut.


    Hochachtungsvoll
    Nur-ein-weiterer-Geldesel-der-Gez

    lg
    Zeus :pleasantry::P


    You're visitor no.
    since the dying out of the dinosaurs

  • Das hasse ich in Manchen Communitys... wenn man sich 20x umbenennt... auch als User.
    Die Regierung ist da wohl gleicher Meinung.. der BER heist FBB nun, das Arbeitsamt nun Agentur für Arbeit.... usw., hirnrissig pur.
    Hausaltsgebühr ist ja auch nett.. man bezahlt ja nicht mehr PRO Gerät sondern für jeden Haushalt.


    Ich schaue keine da"Nachrichten " oder sonst irgendwie öffentliches Fernsehen... Radio? Das höre ich nur wenn ich bei meiner Mutter im Auto sitzt und der Handyakku leer ist.



    Abzocke put von denen..

  • Das hasse ich in Manchen Communitys... wenn man sich 20x umbenennt... auch als User.


    Könnte man mit dem entsprechenden Paket größtenteils unterbinden (leider natürlich trotzdem von Erfahrenen umgehbar), jedoch sehe ich aufgrund der Umgehbarkeit und dem Interesse der User an einer Umbenennung hier keinen Sinn für den Einsatz einer solchen Funktion. Sollte die Useranzahl deutlich steigen kann man sich nochmals überlegen soetwas einzuführen. Prinzipiell finde ich soetwas auch sehr unschön, kann es aber manchmal nachvollziehen.


    Die Regierung ist da wohl gleicher Meinung.. der BER heist FBB nun, das Arbeitsamt nun Agentur für Arbeit.... usw., hirnrissig pur.


    Mit den Aussagen hast du mich gerade neugierig gemacht. Habe mal ein wenig recherchiert und dabei herausgefunden, dass "BER" wohl nur ein übergangsweiser IATA-Code für alle in Betrieb befindlichen Berliner Flughäfen darstellt. "FBB" hingegen ist der Name der GmbH eines der Berliner Flughäfen (Schönefeld), hieß vor 3 Jahren noch FBS. Die Agentur für Arbeit hieß im Übrigen vorher auch nicht Arbeitsamt - das ist nur Umgangssprache - sondern Bundesanstalt für Arbeit. Da finde ich den neuen Namen doch besser, da diese inzwischen gefühlsmäßig eher private Interessen (-> Agentur, "Interesse bestimmter Personengruppen") als Interessen der Allgemeinheit (Bundesanstalt -> Bund) vertritt. Aber das ist eine andere Sache :D Der Name ist - so finde ich - nicht alles. Das Resultat ist viel wichtiger. :meinung:


    Hausaltsgebühr ist ja auch nett.. man bezahlt ja nicht mehr PRO Gerät sondern für jeden Haushalt.


    Hat auch seinen Nachteil: Einer Studenten-WG mit 8 Personen zahlt im Durchschnitt deutlich weniger als ein Alleinwohnender. :huh: